Die Idee

Die Corona-Pandemie hinterlässt überall ihre Spuren. Auch wenn möglichst bald im neuen Jahr der „Regelbetrieb“ wieder möglich sein soll. Es gibt für Schülerinnen und Schüler viel aufzuholen. Gleichzeitig dürfen die Zukunftsthemen wie Globales Lernen, Demokratiebildung, Bildung für eine nachhaltige Entwicklung nicht aus dem Blick geraten. 

Wir – Peer-Leader-International e. V. – möchten daher das Projekt „Future-Peers AKTIV“, welches von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung / AufLeben gefördert wird, durchführen. Das Projekt ist in Niedersachsen in ähnlicher Form bereits zweimal durchgeführt worden und richtet sich nun darüberhinaus auch an Hamburg und Berlin. 

Future Peers AKTIV
Organigramm

Doch worum geht es in diesem Projekt?

Vier oder mehr junge engagierte Schülerinnen und Schüler aus 40 Schulen möchten wir zu „Future-Peers“ ausbilden. Sie lernen, eigene Engagementfelder für eine nachhaltige Entwicklung zu entdecken und werden im Anschluss in ihrer Schule ca. 15 weitere, schulinterne „Future-Peers“ motivieren und qualifizieren. Dieses Team wird dann selbst gesteuerte Gruppen in AGs, in Projekten, im Schulleben, in den Gremien, im Klassenraum initiieren und begleiten. 

  Dies ermöglicht an Schulen:   

  • die Erprobung von Peer-Education
  • die Stärkung der Partizipation von Schülerinnen und Schülern
  • die Öffnung Ihrer Schule durch Kooperation mit außerschulischen Partnerinnen und Partnern
  • die Förderung der Demokratiebildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung an Ihrer Schule 
  • u. U. die thematische und peer-orientierte Kooperation mit Ihren internationalen Schulpartner:innen, denn ca. 5 Schulen können wir zusätzlich dazu begleiten mit englischsprachigen Peerinaren und der Einbeziehung von internationalen Peers.

Wo sind die Unterschiede zwischen Future-Peers 1.0 / 2.0 und AKTIV?

In den Projekten Future-Peers 1.0 und 2.0 wurden nur Schulen in Niedersachsen angesprochen. Im Future-Peers AKTIV Projekt tasten wir uns auch an Hamburg und Berlin. Durch die Pandemie wurde in Future-Peers 1.0 und 2.0 ausschließlich online gearbeitet. Im Future-Peers AKTIV Projekt hingegen wird der Fokus mehr auf das Team gelegt. Sprich durch LIVE-Treffen und Teambuilding-Maßnahmen. Des Weiteren wird der Fokus mehr auf die Zielgruppe weiterführende Schule gelegt um die Diversität im Team weiter zu steigern. Dazu werden auch nochmal alle Peerinare überarbeitet. 

logo peer

Sponsoren

BMFSFJ Corona Aufholpaket 4er Logo DKJSAufleben CMYK